Beschleunigung

3,3 s

Gewicht

200 kg

Höchstgeschwindigkeit

130 km/h

FAHRWERK

Radstand: 1565 mm
Spurweite: 1220 mm vorne und 1150 mm hinten

Aufhängung: CFK-Doppelquerlenkerachsen
Radträger: Geschweißte Hohlstruktur, schnelle Sturzverstellung über Einstellplatten
Radnabe: Aluminium Leichtbau Konstruktion mit integriertem Felgenstern
Feder-Dämpfer-System: vorne und hinten Pull-Rods mit längsliegenden ZF Formula Student Dämpfern. Stufenlos verstellbare Schwertstabilisatoren
Felgen: 10" – CFK-Felgenbett
Reifen: Hoosier R25B 18 x 7,5-10 (vorne/ hinten)
Bremsanlage: AP-Bremssättel (VA: vier Kolben, HA: zwei Kolben)

Kupplung: elektrisch aktuierte, modifizierte Moto GP Anti-Hopping-Kupplung
Schaltung: sequentielle Schaltung, pneumatisch aktuiert
Getriebe: 4-Gang Klauengetriebe mit selbstkonstruierter Schaltwalze, in Kurbelgehäuse integriert
Differential: Sperrdifferential in Kurbelgehäuse integriert

ANTRIEBSSTRANG

MOTOR

Typ: AMG FS133
Hubraum: 596 cm³
Bauart: Turboaufgeladener Zweizylinder Reihenmotor mit Direkteinspritzung, parallellaufend
Gemischbildung: Strahlgeführte Direkteinspitzung
Leistung: 68 kW
Drehmoment: 130 Nm
Ansaugung: Drosselklappe mit strömungsoptimierten Restriktorzulauf

Aufladung:  Mit einem TDO2 Turbolader, Leichtbau-Ladeluftstrecke mit Ladeluftkühler
Abgastrakt: 2-1 Anordnung mit strömungsoptimierter Geometrie und kleinstem Krümmervolumen

MONOCOQUE

Bauweise: Zweiteiliges Chassis in Hybridbauweise (Frontmodul aus kohlefaserverstärktem Kunststoff in Sandwichbauweise und Heckmodul aus hochfestem Stahl)
Sicherheit: zwei Überrollbügel, Leichtbau-Hybrid-Crashelement mit integrierter Flügelanbindung und der Nase 
Sitz & Gurt: Zweigeteilter Sitz in CFK-Sandwichbauweise mit optimierter Fahrergonomie, 6-Punkt-Gurt
Lenkrad: CFK-Lenkrad mit integriertem Fahrerinformationssystem

Systemkonzept: Modularer Aufbau, beliebig ergänzbar, Kommunikation über CAN-Bus

Systemfunktionalität: Traktionskontrolle, Fahrerinterface
Livetelemetrie: Selbstentwickelte, auf viele Bedürfnisse angepasste Livetelemetrie

Hauptsteuergerät: Zustandshaltung des Fahrzeugs und Regelung von Verbrauchern und Aktoren
Kabelbaum: Eigengefertiger, mehrteiliger Kabelbaum, reduzierter Leistungsbedarf durch intensive Nutzung des CAN-Busses
Batterie: Lithium-Polymer-Batterie mit eigenentwickeltem Battery Management

ELEKTRONIK

Systemkonzept: Erstmals gezielt auf das Verbrennerfahrzeug abgestimmte Aerodynamik
Flügelkonzept: Vier-elementiger Frontflügel, drei-elementiger Heckflügel, zusätzlicher Flügel seitlich am Monocoque

Thermomanagement: hoher Stellungswert der zu kühlenden Elemente

AERODYNAMIK

©2019 by KA-RaceIng e.V.