FORMULA STUDENT

Aerodynamik

Wir im Subteam Aerodynamik beschäftigen uns mit der Luftströmung rund um unsere Rennwagen. Im Wesentlichen haben wir dabei zwei Aufgaben: 

  1. Die Reduzierung des Luftwiderstands 

  2. Die Generierung von Anpressdruck bzw. Downforce, wodurch die Fahrstabilität erhöht wird.

 

Konzept & CFD Simulation

In der Entwicklungsphase unseres Rennwagens beginnen wir mit der Simulation der angedachten Konzepte. Hier sind unserer Kreativität fast keine Grenzen gesetzt. Anhand der Simulationsdaten werden die Bauteile dann perfekt an den Rennwagen angepasst. Die Komplexität besteht dabei in der Vielschichtigkeit und dem Zusammenspiel aller Komponenten am Fahrzeug. Eine besondere Herausforderung für uns ist die unterschiedliche Auslegung unserer beiden Rennwagen auf maximale Downforce beim Verbrenner und hohe Effizienz beim Elektro. 

Fertigung

Um unserem Ziel des Leichtbaus gerecht zu werden, stellen wir alle Bauteile aus Faserverbundwerkstoffen in Eigenfertigung her. Um das richtige Verhältnis von Gewicht und Steifigkeit zu gewährleisten, simulieren wir vor der Fertigung den Lagenaufbau der Bauteile. 

 

Testen & Windkanal

Nach der Fertigung testen wir die Autos und ihre Aerodynamik und vergleichen die Simulationsergebnisse mit den realen Ergebnissen. Besonderes Highlight sind die Windkanaltests, mit denen wir beispielsweise unsere aktive Aerodynamik (Drag Reduction System – DRS) weiter verfeinern.

 

©2019 by KA-RaceIng e.V.